Der Arbeitskraftunternehmer Von Seinem Beruf Zu Seiner Bildung PDF Download

Download Der Arbeitskraftunternehmer Von Seinem Beruf Zu Seiner Bildung PDF full book. Download any book for free PDF. Access full book title Der Arbeitskraftunternehmer Von Seinem Beruf Zu Seiner Bildung by Verena Ommerborn, the book also available in format PDF, EPUB, and Mobi Format, to read online books or download Der Arbeitskraftunternehmer Von Seinem Beruf Zu Seiner Bildung full books, Click Get Books for free access, and save it on your Kindle device, PC, phones or tablets.

Der Arbeitskraftunternehmer Von Seinem Beruf Zu Seiner Bildung by Verena Ommerborn

Der Arbeitskraftunternehmer Von Seinem Beruf Zu Seiner Bildung
Author: Verena Ommerborn
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668707308
Size: 41.28 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3241

Book Description
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, Abstract: Begriffe wie ‚Dienstleistungsgesellschaft‘ und ‚Wissensgesellschaft‘ prägen seit mehreren Jahren die sozialwissenschaftliche Diskussion, die durch einen strukturellen Wandel von Arbeits- und Lebenswelten hervorgerufen wurde. Vor dem Hintergrund ökonomischer und gesellschaftlicher Veränderungen scheint sich auch der Beruf im Wandel zu befinden; so argumentieren zumindest die Autoren der Arbeitskraftunternehmerthese Hans-J. Pongratz und G. Günter Voß. Diese Aussage hätte somit auch weitreichende Folgen für Bildungsbegriff und Bildungsinhalte. Gleichzeitig ist aber auch die Berufsbildung stetig in Bewegung. Die Schlüsselqualifikationsdebatte und der Begriff Employability prägen die Diskussion bezüglich neuer Bildungstheorien. Diese möglichen Veränderungen geben den Anreiz dafür, den Arbeitskraftunternehmer als Idealtypus eines zukünftigen Arbeitsverständnisses genauer zu betrachten und ihn hinsichtlich seines Berufsverständnisses und seiner Bildungsmöglichkeiten zu untersuchen, indem Schlüsselqualifikationen und die Employability als Bildungsmöglichkeiten unterstellt werden. In einem ersten Schritt soll versucht werden, die Arbeitskraftunternehmerthese von Pongratz und Voß genauer zu erörtern, indem eine zeitliche Eingliederung erfolgt und seine Merkmale herausgestellt werden. Der Wandel des Berufs soll im Anschluss mit der Berufsbildung in Verbindung gebracht werden, um das dann folgende Berufsverständnis des Arbeitskraftunternehmers anschaulicher zu machen. Der letzte Teil der Arbeit befasst sich mit den wichtigsten Schlüsselqualifikationskonzepten, dem Ansatz der Employability und der Beantwortung der Frage, die den Anlass für diese Arbeit überhaupt gegeben hat, wie sich die Bildung des Arbeitskraftunternehmers zusammensetzt und ob diese nicht schon jetzt in vorhandenen Konzepten zu finden ist.